Sonntag, 25. Oktober 2015



Sternenzeit  ****
                                     *
Sterne sind Hoffnungszeichen in der Dunkelheit und trösten uns in mondlosen Nächten mit der Zusage ihres Lichtes. Sie erfüllen Wünsche, wenn sie schweiftragend im Weltall verglühen. Mit ihren ewigen Konstellationen sollen sie gar unser Schicksal beeinflussen.
                                                 *
Sterne sind Wegweiser und Orientierungshilfen. Zu Land und zu Wasser. Beständig und zuverlässig in ihrem Lauf.
                                                 *
Sie sind wie humorvolle große Schwestern und Brüder, die uns vom Himmel aus zuzwinkern und uns an unsere gemeinsame Herkunft erinnern:

         *we are stardust, we are golden.....*
                                                 *
Sterne sind Wegzeichen in der beunruhigenden Unendlichkeit über und um uns. Darum lieben wir es, wie der Kleine Prinz seinen Freund damit tröstet, dass der nur in den Nachthimmel zu schauen braucht, um sicher zu sein, seinen Stern dort irgendwo zu wissen. 
                                                 *
Die Lieblingsmenschen sind uns *Augensterne*. Unsere berühmten Künstler und Helden werden zu *Stars* . Die Höhepunkte unseres Lebens und Schaffens bezeichnen wir als *Sternstunden*. Wenn wir verliebt sind, wollen wir dem Geliebten die Sterne vom Himmel holen.*
Alle Religionen kennen den Stern als Symbol der Hoffnung und Beständigkeit. Als Himmel- und Erdverbundenheit.
In der Ornamentik und Malerei aller Kulturen taucht er auf. 
                                                 *
Wer einem guten Stern folgt, der ist auf dem richtigen Weg.
Den Vielen, die gezwungen sind, sich auf einen Weg zu machen, auch wenn ihnen kein Stern dabei leuchtet, auch wenn keine Hoffnung in Sicht ist, - all denen könnten wir doch Sterne werden: 
mit Beständigkeit und Zuverlässigkeit,  mutmachender Hilfe zur Orientierung,  Trost und Freundlichkeit in dunklen Zeiten. Ihnen ein wenig Wegweiser sein durch all das Unbekannte, mit Humor und Augenzwinkern, wenn mal alles drunter und drüber geht, und mit Geduld, Geduld, Geduld.
 Vor allem aber: Ohne Angst. Denn: *We are stardust.Wir alle. Wir alle sind golden.
                                                  *
Und darum, 
und weil die Winterzeit heute beginnt 
und die Nacht sich schon in den Nachmittag schleicht, 
und weil man Licht und Hoffnungszeichen *** braucht in dieser dunklen Zeit, 
und weil ich Sterne* einfach liebe, und weil wir alle sie so nötig haben.... 
möchte ich in den nächsten Wochen hier jeden Sonntag ein wenig Sternenschimmer* verbreiten. Für Euch, für mich.
Und sammeln. Mit Eurer Hilfe. 
Sternideen und -geschichten könnt ihr jeden Sonntag eine Woche lang hier verlinken. Wenn alles klappt, wie ich hoffe, mit dem untenstehenden Button. Ich habe ein Linkdings eingerichtet. Zum ersten mal...*
                                                   *
Und nun gehts los. Heute mit einem Origami Stern, der mir so gut gefiel, dass ich ihn seit ein paar Tagen aus allen möglichen (Alt)papieren immer wieder zwischendurch gefaltet habe. Nach dem dritten, vierten mal geht es ganz schnell und leicht, wenn man dieser Anleitung folgt k l i c k 



das hübsche Papierschälchen flog übrigens vor Jahr und Tag vom lieben Pünktchen her zu mir.

aus Kopierpapier. mir gefällt der kleine Stern in der Mitte.

und so schaut die Rückseite aus.

aus der Innenseite eines Briefumschlages

 nochmal ein Briefumschlag von Innen


aus Notenpapier

und aus dem Schonpapier eines alten Fotoalbums, an Kupferdraht gehängt





und heut Nacht habe ich mir noch eine kleine Sternenlaterne gebaut. Aus Tetrapack, Butterbrotpapier, einem Kabel mit Fassung, das ich in einen Leinenstreifen eingenäht habe, und einer LED Birne, damit nichts anbrennt...  
  Habt Ihr auch Lust auf Sterngeschichten-, ideen,-bilder, -fotos von Euch? Welchem Stern folgt Ihr?*
Ab 9 Uhr sollte das Link- Sammeln funktionieren. Ich bin gespannt!*


    

Kommentare:

  1. ein erfreulicher Weg bietest du uns zu dieser dunkleren Jahreszeit "Sterne"
    und so viel schöne Sterne hast du gefalten ! sogar aus Briefumschläge :)
    man kann sie auch singen : Weißt du, wie viel Sternlein stehen an dem blauen Himmelszelt ...
    schöne Namen wie " l'étoile du berger" die in wirklichkeit Vénus ist .. abends im Westen und am morgens im Osten - dann nachts "schläft" sie - ein treuer Lebensbegleiter für jeden, auch zu sehen in der "hémisphère sud" und nachts "
    une myriade d'étoiles à toi !

    AntwortenLöschen
  2. dankeschön! Ich bin zwar des Französischen leider nicht mächtig, aber den lieben Wunsch habe ich verstanden:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab mein heut. art. verlinkt - hat es geklappt ?

      Löschen
  3. ...das hast du schön geschrieben, liebe Lisa,
    und ich stimme dir sehr zu, so ein kleiner Stern kann Jeder sein...
    deine gefalteten sind schön und tatsächlich war ich gerade auf der suche nach einer neuen Anleitung, die nehme ich nun mit auf das Hüttenwochenende mit den Wanderfrauen, das Notenpapier habe ich sowieso schon eingepackt...danke!
    und herzlichen Dank für das Apfelgedicht, ich habe mich sehr darüber gefreut,

    lieber Gruß Birgitt
    spätestens mit meinem Herrnhuter Stern bin ich dann zu Adventsbeginn hier dabei, wahrscheinlich aber auch schon vorher

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa,
    einen wegweisenden Stern zu haben, das muss schön sein.
    Heute im Roten Moor habe ich an Dich gedacht, weil Du doch die Birken so magst,
    auf den Photos kommt die Stimmung nicht so rüber wie es war, herrlich ist es morgens
    im Moor wenn Nebelschwaden in Birken hängen und die Sonne langsam durchkommt,
    vielleicht schaffe ich es ja an einem arbeitsfreien Tag mal wieder und habe auch eine
    Kamera mit.
    liebe Grüße
    Margot

    AntwortenLöschen
  5. so schön, deine sterne! ich bin noch ganz im bunten herbstlicht gefangen, werde aber sicher auch irgendwann zu den sternen schauen!
    ganz liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt bin ich über Mirjams Tauschlade hier gelandet und finde die Idee mit den Sternen sehr schön! Zufälligerweise habe ich vorgestern Sterne gebacken. Nun weiss ich nicht, wie das mit dem Link geht, aber den füge ich hier einfach mal ein:
    http://augengeblicktes.blogspot.de/2015/11/sterne-unter-anderem.html
    Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen