Donnerstag, 8. Dezember 2016

Leise Riesel tdas Feld
hier im Norden von Münster gibt es die sogenannten Rieselfelder.



Früher wurden hier die Abwässer der Stadt auf die Felder verbracht, um sie so einigermaßen zu klären, bevor sie wieder in den Wasserkreislauf gelangten. 
Heute sind die Rieselfelder ein wasserreiches Naturschutzgebiet. Ein bezaubernder Ort, um zu sich zu kommen und tausende unserer gefiederten Mitgeschöpfe zu besuchen und zu bewundern.
Besonders bei dem sonnenklaren Frostwetter, das hier bis gestern geherrscht hat. Und das nicht nur den Ginster stolz schmückte:






















Auch bepelzte Zeitgenossen genossen die Sonne. Dieser dicke Bisam ließ sich, wie auch drei andere Kumpels, kein bisschen stören von meiner Neugierde











Unterdessen sind bei mir die Karten 3 bis 7 angekommen. Von
Kristina, Angelika, Sabine, Elke und Ghislana
Und eine extra von Ulrike.


Eine schöner als die andere!
Dank Euch allen, Ihr fleißigen Advents-Stempel-Engel!!!!




In meiner Vase stehen Rosen, die nicht welken wollen. Ich nehme es als gutes Zeichen, denn ich habe ihnen den Stern zur Seite gestellt, den Astrid mir letztes Jahr schickte, und auf den sie unser größtes Gut und unseren größten Wunsch gestickt hat.

In diesem Sinne, habt eine gute Zeit!



Dienstag, 6. Dezember 2016

Platz? Mangel?
Nö, so kann man das wirklich nicht sagen.
Aber ich habe in unserem verkleinerten Wohn- Esszimmer tatsächlich keine Fläche mehr, um die Obstschale hinzustellen.

Aber man hat ja einen Kopf zum Nachdenken.




Ich hänge das Obst erst mal an die Wand. Die Nikoläuse wundern sich.
Passt auch gut zu den neuen Bildern.



Und mit ein bisschen Trickserei kriegt man auch gut z.B eine Orange raus, ohne dass Bruder Apfel oder Schwester Birne gleich mit herauspurzeln.



Vielleicht sollte ich mir ein Obstregal bauen, auf die Dauer....
So eines mit kleinen quadratischen Fächern für je ein Obst. Oder gibt es irgendwelche alten schönen Holzkisten mit so einer Struktur?  Ein Setzkasten für Obst...Irgendjemand eine Idee?

Schönen Nikolaustag Euch allen! 

Montag, 5. Dezember 2016

Nachtrag * , oder Nachtflug

wieso meinten einige, G. hätte Äpfel( oder Kirschen ) auf dem Kopf?
Warum sollte sie?
:-)





Nein, Tolle Frauen mit G. haben entweder einen Baum oder ein Huhn auf dem Kopf.



Ist kar, oder?

Mir würden noch so manche einfallen. Aber nicht alle kenne ich von Angesicht...
So einige werden auf jeden Fall noch entstehen. Engel, die wir kennen.

Sonntag, 4. Dezember 2016

Engel, die wir kennen

unter dieser Überschrift fertige ich grade aus Küchen- und Toilettenpapierrollen eine Serie kleiner Portraits (wobei ich das Wort "Portrait" sehr großzügig interpretiere) mir bekannter Menschen, die meiner Meinung nach Flügelträger sind (und es womöglich oft selbst nicht wissen?...) 
Je mehr ich mache, desto mehr fallen mir ein, die ich noch machen muss. Da habe ich mir ja was eingebrockt...




falls Euch einige bekannt vorkommen- na so ein Zufall!











Man sollte es ihnen mitteilen. Das mit den Flügeln. Oder?

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche mit vielen geflügelten Mitmenschen.

...und sagt es ihnen, das mit den Flügeln...


soeben erfahre ich, dass der braune Kelch an Österreich vorbeigegangen ist. Halleluja!! 

Freitag, 2. Dezember 2016

Advents-Mail-Art ***

Michaela und Tabea haben wieder zur Mailand im Advent geladen. 
Es geht darum, sich in einer Gruppe von jeweils 24 Kreativen mit großen Postkarten zu beschenken.
Jede schnitzt einen oder mehrere Stempel und versucht, ein zusammenhängendes Muster zu drucken.

                                         ***

Inzwischen haben hoffentlich alle Frauen meiner Gruppe meine Postkarte erhalten. Ich habe nämlich den heutigen 2. Dezember als Lieferdatum abbekommen.

Losgeschnitzt habe ich sofort, nachdem Michaela das diesjährige Thema bekannt gab.
Und weil ich nicht wusste, ob der nächste Stempel nicht vielleicht noch besser gelingt, habe ich fast täglich einen neuen geschnitzt. Dabei habe ich darauf geachtet, dass alle Stempel miteinander kombinierbar sind. Diese Karte ist z.B.mit zwei Stempeln bedruckt, die ich wie beim Karo gewechselt habe. Aus den Ecken ergeben sich die kleinen schwarzen Sterne.



Die Stempel, die mir am besten gefielen, habe ich alle verwendet. Ich könnte es auch negativ ausdrücken: ich konnte mich nicht entscheiden     ;-) 
Jede der 24 Karten sieht also anders aus.




Gedruckt habe ich auf Hemdenpappe( was sonst...?), die ich zuerst einmal mit allen möglichen Rot-und Gelbtönen auf meiner Gelliplatte bedruckt habe.








Gestempelt habe ich dann mit normaler schwarzer Stempelfarbe,
die ich zu guter letzt mit mattem Sprühlack dünn fixiert habe.





***


Gestern lag im Briefkasten nicht nur die erste dynamisch tannige Adventskarte von Fine( ohne Blog), mit einem ganz erstaunlichen Gedicht:






-Danke, liebe Fine!-,


sondern auch meine ganz besondere, kostbare Adventsfreude, die ich das Glück habe dieses Jahr schon das vierte mal von ihr zu bekommen. Und deren Öffnung ich nun in den nächsten



täglich zelebrieren werde




Hab lieben Dank, Mirjam!







Sonntag, 27. November 2016

Advent
Advent, ein Lichtlein brennt...


ein bisschen Moos fand sich trotz Grippe, Zieräpfelchen von einem vor Wochen gekauften Zweig, geschenkte und gesammelte kleine Wesen. Und auch ein Sternchen fiel aufs Moos.








Die Sehnsucht nach der Ankunft des Endlich-Ganz-Werdens. 
Des endlich Eins-Seins
Von Himmel und Erde
Von Mensch und Schöpfung
Von Mensch und Mensch

Diese Sehnsucht  lässt mich in dieser Zeit vielleicht meine übersichtlichen kleinen Weltchen bauen. Die Altärchen des Stimmigen, die Ecken ohne Widersprüche. Weder der äußeren noch, schlimmer, der inneren.




Veni veni, Emmanuel.
Euch allen einen gesegneten ersten Advent!

Donnerstag, 24. November 2016

Entschuldigt
mein Schweigen.
Hier und beim Kommentieren.
Ich schau bei Euch, bin aber zu schlapp.
Kaum aus Schweden zurück, wo ich einer Tochter half, ihre sieben Sachen zurück nach Deutschland zu befördern,
hat mich die Grippe- trotz Impfung- so dermaßen erwischt,
dass mein Ausblick seit Tagen dieser ist (mit wechselnden Strümpfen):




Wichtig ist mir trotzdem, mich herzlichst bei den Senderinnen schöner Post zu bedanken





als da wären
Judika
Ghislana
und Mano

Danke!

Bleibt gesund!
Es lebe die Acetylsalicylsäure!