Dienstag, 20. Oktober 2015

Reise gen Süden
Genau. Regensburg. Schon einige Male dort gewesen. Und immer wieder Neues entdeckt. Auch ohne Sonnenschein eine der schönsten deutschen Städte für mich.




unser Hotelzimmer im reinsten Jugendstil.


wir waren uns nicht ganz sicher, ob dieser Engel Gutes im Sinn hatte



der Dom- bei Nacht und von Außen für mich am Schönsten.



Und dann noch Augsburg. Zum ersten Mal. Meine Highlights vom ersten Besuch sind die beeindruckend renovierte Moritzkirche,


die Barfüsserkirche (der man leider 1958 eine grauenhafte Orgel verpasst hat) mit ihrem wunderbaren Deckengewölbe

und ganz sicher die Fuggerei, ein beeindruckendes Beispiel von sozialem Wohnungsbau, der seit 500 Jahren mittellosen Menschen eine wirklich würdige Heimstatt bietet. Jahresmiete heute wie vor 500 Jahren: 1 Gulden = 88 cent.

 Es gibt ein paar Dinge, um die ich die Bewohner Bayerns beneide:
Den Dialekt (ich liebe Dialekte, fast alle)
Das gute Bier
Die Wirtshauskultur mit dem wirklich guten Essen bei erheblich moderateren Preisen als hier im nördlicheren Teil der Republik. Und Gästen in jedem Alter und Stand. Die sich auch ohne zu zögern mit an den Tisch setzen.

Na ja, dafür haben sie den Seehofer, den Biedermann und Brandstifter. Den Angstmacher und Sorgengewinnler. Seltsam. 

Kommentare:

  1. Wow, ich fahr immer nur durch, aber ich glaub ich muss mal anhalten und mir die Stadt anschauen. Biedermann und Brandstifter, das triffts genau. Auf der Welle reitet leider halb Europa.
    Ganz liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. wegen diesem herrn (und ein paar anderen) ist mir bayern nicht so ganz geheuer... aber die städte sind wirklich schön. regensburg hat mir auch ausgesprochen gut gefallen, augsburg kenne ich (noch) nicht, dafür neuerdings diverse städte in sachsen, die auch ausgeprochen reizend sind!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Tja, und in diese Ecke muss ich demnächst mein Herzblut ziehen lassen...Aber es gibt viele viele andere Bayern, die habe ich kennen gelernt.
    LG
    Astrid
    Warst du bei Herrn Hammer?

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Lisa,
    in Regensburg wohnt mein ältester Sohn, leider habe ich ihn bis jetzt erst einmal dort besuchen können.
    Augsburg ist toll, wir waren im Sommer vor 25 Jahren einige Tage dort, einige Wochen bevor unser zweiter Sohn geboren wurde, die Fuggerei hatte mich damals sehr beeindruckt ebenso wie viele andere Winkel von Augsburg, vor drei Jahren war ich wieder in Augsburg, leider war da die ganze Innenstadt wegen Bauarbeiten aufgerissen und es hat keinen Spaß gemacht dort zu flanieren.
    herbstliche Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lisa,
    wenn du schöne alte Städte und (fast) alle Dialekte gern, aber gewisse Politiker dafür gar nicht magst, würde ich dir mal das Nachbarländle vom Freistaat ans Herz legen (von Augsburg aus wäre es ja eh nur noch ein Katzensprung z.B. nach Ulm). Da gibt es auch sehr viel Schönes und dazu noch einen grünen Landesvater... (hach, da bin ich immer noch soo stolz drauf, dass ausgerechnet mein seit Ewigkeiten dunkelschwarzes Schwabenland das als erstes geschafft hat)! :-)
    Einen lieben Gruß aus dem Südwesten,
    Brigitte

    AntwortenLöschen