Sonntag, 27. November 2016

Advent
Advent, ein Lichtlein brennt...


ein bisschen Moos fand sich trotz Grippe, Zieräpfelchen von einem vor Wochen gekauften Zweig, geschenkte und gesammelte kleine Wesen. Und auch ein Sternchen fiel aufs Moos.








Die Sehnsucht nach der Ankunft des Endlich-Ganz-Werdens. 
Des endlich Eins-Seins
Von Himmel und Erde
Von Mensch und Schöpfung
Von Mensch und Mensch

Diese Sehnsucht  lässt mich in dieser Zeit vielleicht meine übersichtlichen kleinen Weltchen bauen. Die Altärchen des Stimmigen, die Ecken ohne Widersprüche. Weder der äußeren noch, schlimmer, der inneren.




Veni veni, Emmanuel.
Euch allen einen gesegneten ersten Advent!

Kommentare:

  1. Liebe Lisa, danke für Deinen superlieben Kommentar.
    Liebe Grüße und frohe Zeiten,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Altärchen des Stimmigen - die bauen ja sogar Agnostiker wie ich. Deines gefällt. ( Habe sogar heute einen evang. Gottesdienst aus Breslau im Radio verfolgt, weil mir die Adventslieder so gefallen...;-))
    Ich hoffe, du bist wieder gesundet.
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. schön sieht das aus mit den roten Äpfelchen ..

    hoffe auch die Grippe hat sich verzogen ;)
    und wünshce dir eine schöne Aventszeit..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Kranz und schöne Worte.
    Annette

    AntwortenLöschen
  5. ...Altärchen des Stimmigen...ja die brauchen wir fürs Seelenheil, liebe Lisa,
    das hast schön gemacht und beschrieben,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Ein schönes und kraftvolles Rot!
    Ach diese Ambivalenzen...Innen und Außen, Ruhe und urplötzliche Unruhe, Kleinwelt und Großwelt,Welturbulenzen und die Schönheit der Kleinigkeiten...
    da braucht es eine solche Zeit.
    Sich sammeln, hineinhorchen, sich verbinden- in Gedanken, im Sein, im Tun.
    Und dann ( irgendwann im Januar...) wieder raus, gestärkt und hoffnungsfroher. Im Guten sein.
    Denn das nützt der kleinen und der großen, und der allzugroßen Welt.
    Sehr herzliche Adventsgrüße schicke ich Dir und hoffe Du bist wieder gesundet, Taija

    AntwortenLöschen
  7. Altärchen des Stimmigen..., ja, damit umgebe ich mich auch. Und mit Stille. Wie Taija sagt, es braucht eine solche Zeit. Liebste Grüße und weiter gute Besserung. Das Adventsaltärchen ist dir jedenfalls ganz zauberhaft gelungen ;-) - Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Dein Adventskranz ist ein kleiner Märchenwald, wunderschön mooskuschelig in den klassischen Weihnachtsfarben. Er passt so gut zu dir!
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  9. ich wette, nachts besuchen dich die elfen!
    sei herzlich gegrüßt von mano

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön! Diese kleinen Altärchen brauchen wir wohl alle. Gute Besserung wünsche ich Dir.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen