Freitag, 19. Februar 2016

Die weißen Fahnen haben sich vermehrt. 
(wie kann es überhaupt noch Menschen geben in den bombardierten syrischen Städten?)




 Aussicht, Acryl auf Alt-Papier, 65x50 cm

ausschnitt





Kommentare:

  1. ... das frage ich mich auch sehr oft.

    Deine Werke sind faszinierend und beklemmend zugleich.

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ich sag noch mal: Leiko Ikemura. Die hat auch als Nachkriegsgeborene das Kriegsgeschehen in ihrer Heimat aus dieser Perspektive, aus der Fernsicht zu verstehen & zu bewältigen versucht. Dein Bild erinnert mich daran und ist doch auch ganz dein eigenes...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder! Ich muß sie mir immer wieder ansehen, weil meine Augen versucht sind, ständig Neues zu entdecken. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  4. Eintauchen ins Nachdenken, Mitfühlen, Auswege suchen..., mit deinen Bildern. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. weisse hilfe suchenden flagen auf ein blutmeer * oder blumenfeld mit friedenflagen * ich hoffe auf baldige 2. version !

    AntwortenLöschen
  6. Die 'Aussicht' ist grandios. Sind deine Werke eigentlich käuflich?
    LG, Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, sonst würden meine Bilder mich irgendwann aus der Wohnung drängen:-)

      Löschen
    2. Wo kann man deine Werke kaufen? Gibt es Ausstellungen, wann ... eine Preisliste? Die Ausstellung letztes Jahr passte leider zeitlich bei mir nicht.

      Löschen
    3. Du kannst mir bei Interesse an einem bestimmten Bild eine Mail schreiben- Adresse im Header-dann schicke ich Dir gerne eine Antwort. Meine nächste Ausstellung ist vorauss. im September.
      Lieben Lisagruß!

      Löschen
  7. ...ich liebe dieses bild mit den weißen fahnen auch sehr...
    könnte es mir dauerhaft ansehen- es macht auf eine tiefe art sehr traurig und ist gleichzeitig wunderschön.
    lg sabine

    AntwortenLöschen
  8. ein unglaublich starkes, eindrucksvolles bild!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen