Dienstag, 22. März 2016

Rosen,
aus gegebenen Anlass für alle Gemordeten, Verletzten, Trauernden, in Brüssel, in Istanbul, in Aleppo und andern Ortes.

Für alle Trotzenden, Hoffnungsvollen, Heimatsuchenden, Heimat gebenden, Gerechtigkeitsehnenden.




Kommentare:

  1. Ich lege auch eine Rose dazu...

    AntwortenLöschen
  2. Deine Art, dich mit dem Geschehen auseinanderzusetzen, gefällt mir besser als meine, das alles zu durchdringen, begreifen, erklären zu wollen. Die Trauer, das Erschrecken bleibt so leicht außen vor...
    Ich hoffe, du hast auch mir eine Rose für die betroffenen Menschen dazu gemalt...
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Rosen, jeden Tag....wie ein Angedenken- jeden Tag, und ein Sorge pflegen- jeden Tag, und nicht zuletzt auch ein der Gewalt trotzen- jeden Tag, immer wieder aufs Neue!Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  4. Als ich das hier fand, hab ich sogleich an dich gedacht und deine Rosen... http://www.focus.de/panorama/welt/bildung-beste-lehrerin-der-welt-wuchs-im-fluechtlingslager-auf_id_5378375.html - liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen