Dienstag, 25. November 2014

Drucken
seit zwei Tagen habe ich nur Wasser mit Gelantine, Alkohol und Glyzerin gekocht. 
Ich habe das Essen und Trinken sehr vernachlässigt und bin abgetaucht in die Welt aus Papier, Farben, Trocknungsverzögerer, Walze, Schablonen...und diesen wunderbaren fest-schwabbeligen Platten aus Gelantine.
Viel ging schon schief, viel verstehe ich noch nicht. Und aufgrund von Unterzuckerung konnte ich manchmal nicht mehr richtig denken und so gingen Schablonen kaputt oder klebten fest oder oder oder.
Hier ein paar Ergebnisse. Postkartengröße. Na klar, braucht man ja jetzt.




Die größeren Drucke von gestern hab ich fast alle weggetan, bzw für andere Verwendungen weggelegt. Nur die Stadt gefällt mir ganz gut, wenn da auch weiße Flecken sind, die ich mir nicht erklären kann....

alles ist wie immer auf Altpapier gedruckt, in diesem Falle wieder mal auf schöne Hemdenpappen.
Ein paar davon habe ich noch mit der restlichen Farbe und der Walze bearbeitet. Fertig zum Weiterbedrucken.

Wenn jemand die Karten mag, ich verlose zwei mal drei Karten. So viele Weihnachtskarten schreibe ich nämlich niemals. Bitte einfach bis morgen Abend, also 26. 11., 18 Uhr, einen Kommentar hinterlassen.
So, ich stürze mich wieder in die Gelantine. Quapschhhhh......

Kommentare:

  1. ich stell mir dich grad bildlich vor zwischen der farbe dem papier den platten ;) wunderbare karten sind das geworden! die stadt ist fein geworden - vielleicht bekommst du die weißen flecken durch noch mal zart drüberstempeln weg?
    lieben gruß
    dania, der noch karten zum schreiben fehlen ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich bin ja hingerissen von deinen druckereien. so so schön!
    dass mit dem festkleben und kaputtgehen der schablonen war bei mir auch an der tagesordnung und ich war schon ganz verzweifelt. leider konnte ich nicht so lang stehen, um weiterzumachen, vorher hat mein rücken schon ziemlich geschrien... ich hoffe, das geht in den nächsten tagen wieder besser.
    ach, und gewinnen würd ich ja deine karten so gern!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. tolle tagesgestaltung und klasse ergebnisse! (und ich hätte gedacht, die weißen flecken sind absicht :o))

    AntwortenLöschen
  4. Wow, toll! Gerade die weißen Flecken gefallen mir übrigens total gut!
    Das sieht zwar alles nach einer Menge arbeit aus, aber auch nach sehr schönen Ergebnissen!
    Da würd ich doch gern was von gewinnen :-)
    Liebe Grüße,
    Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Hach, du also auch...... ich hab auch schon Unmengen Farbe verbraucht und wenig Brauchbares fabriziert.
    Ich wünsch dir weiter viel Spaß beim Ausprobieren!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Diese Sterne sind so wunderbar lebendig - quicklebendig geradezu! Ich mag sie sehr gerne... (haben!) :-)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Lisa,
    Deine Sterne sind wunderschön, gerne würde ich welche gewinnen. Die Stadt ist phänomenal.
    herzlich Margot
    P.S. Lustig, ich habe gerade meine ersten Druckversuche online gestellt.

    AntwortenLöschen
  8. Im Katalog war eine Frau, die ein Kleid vorführte, gedruckt sah sie eben wie "Sonnengruß" aus, meine Zeichentalente sind beschränkt. Gestern abend dachte ich daran die Drucke einzeln zu rahmen, heute auf der Autobahn auf dem Weg ins Büro kam mir die Idee ich könnte sie zu einer Gardine für mein häusliches Büro verwandeln, mal sehen wann sich Zeit und Muse findet. Am Sonntag machte ich noch vier weitere Drucke mit einem anderen Motiv, die sind jedoch noch nicht fotografiert.
    herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  9. Hach, da übt man sich vor einem langen Arbeitstag gewissenhaft in Blogabstinenz und verpasst die Chance auf soooooooooo schöne Karten!!! Du hast dir also gleich eine "dauerhafte" Gelli-Platte gekocht... Und hast einen guten Draht zu einem, der viele Hemden auspackt? Der Druckerei überall zuzuschauen macht Riesenspaß, nun muss ich nur noch selber mal anfangen damit ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen