Montag, 9. Oktober 2017

"Das ist ein menschenunwürdiges Geschachere, bei dem gesichtswahrend auf Kosten der Schutzbedürftigen eine menschenrechtswidrige Lösung der Öffentlichkeit präsentiert wird."
sagt der Geschäftsführer von Proasyl über die Merkel-Seehoferschen "Gespräche".
Dem ist nichts hinzuzufügen.

Gewinnen wird dadurch einzig die menschenverachtende Neu- Rechte.

Und Menschen dieser Gesinnung werden immer das "Original" bevorzugen.

So wende ich mich heute lieber einem anderen Blau zu.




Bin dann mal am Atlantik. Von dort wird es eine Meldung geben- ich habe da was vorbereitet...
 Hach, ich bin so gut organisiert!


...warum Blogger heute meinen Post mit weißen Balken hinterlegt, weiß ich nicht. Nehme es als helles Zeichen...


Kommentare:

  1. wunderschön das Meeresblau
    bewegend und beruhigend..
    zum anderen Blau
    dem ist nichts hinzuzufügen
    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, und ich dachte, dass ist als besondere Betonung gemeint...
    Eine produktive Auszeit wünsche ich dir!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Der Atlantik... wie das schon klingt: nach blauer Weite, salzigem Wind und tosenden Wellen! Ich werde am Ufer des Neuchâteler Sees an dich denken.

    Liebe Grüße und eine herrliche Meerzeit!
    Brigitte

    P.S. Zerzusselt ist ein lustiges Wort! :)

    AntwortenLöschen
  4. ...eine gute zeit wünsche ich dir, liebe Lisa,
    und immer hell untermalt,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. da winke ich zum Meer und sehne mich nach diesem weiten Blau !

    und was die "Gespräche" angeht, mag ich gar nichts dazu sagen (weil ich mich sonst vielleicht vergesse)

    lieben Gruß und eine gute Zeit
    Uta

    AntwortenLöschen