Donnerstag, 15. September 2016

Septemberglück

womit hab ich das verdient...
womit wir etwas verdienen, sei es eine gute Gesundheit, genug Geld zu einem guten Leben, die Lieben, die uns begleiten und die wir begleiten dürfen, Erfolg in dem, was wir gerne gut tun können wollen,  Glück zu haben in unseren Tagen...

warum ich, Du? sie nicht und er wohl?- unergründlich.

Ein Grund mehr, sich nichts einzubilden. Weder auf Besitz noch Erfolg, noch Schönheit noch Bildung noch Nationalität. 
Ein Grund mehr, nicht nur zu nehmen, sondern auch zu teilen.

Wer glaubt, Glück verdient zu haben, unterschätzt die Liebenswürdigkeit all derer, denen es in oft so geringem Maße hold ist. 

Am Ende, da bin ich mir sicher, ist alles ein Geschenk.

ausschnitt einer unbekannten Heiligen


Mein Besenhäuser Sommer verabschiedete sich von mir, wie er mich begrüßt hat:


so packte ich ein, was ich gezeigt hatte.






und fand zu Hause in der Stadt noch mehr Glück in papierener Paradiesform




 von Ghislana, (ein außergruppiges Geschenk) (:-)





 Michaela









Karen





 Christine (ohne Blog)





 Ulrike




Nun ist das Paradies fertig zum Binden.

Vielleicht am ersten Abend am Holzofenfeuer. Dem Geschenk dieses Sommers noch einmal nachsinnend.

Dank an Euch alle, Ihr Paradiesschöpferinnen!

Dank nochmals besonders an Michaela und Tabea, für diese wieder so bezaubernde Idee der Sommer Mail Art.



Kommentare:

  1. Schön hast du das gesagt, uns gehts so gut! Danke! Und ja, paradisische Post, das war ein schöner Sommer. Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  2. was für schöne Paradiespost! Lisa, ich hab Dir einen Platz reserviert, aber lass es mich wissen, wenn Du nicht kommen können solltest.
    Viele Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Wundervolle Dinge hast Du gezeigt!

    AntwortenLöschen
  4. Weise Worte, liebe Lisa! ES ist so bedauerlich, daß nicht manch ein Mensch das nicht so zu sehen vermag.
    Ich mag deine Heiligen-Bilder so gerne. Zeigst du das Bild irgendwann im Ganzen?
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Dein Besenhäuser Sommer ist vorbei... Ich denke so gern an den Tag bei dir ;-). Schön, dass dich zu Hause Paradiespost begrüßt hat, in Hülle und Fülle ;-). Ja, alles ist Geschenk. Liebste Grüße aus dem Prieroser Sommer, der alle Anzeichen von Herbst zeigt, gelbes Laub und rufende Wildgänse, aber der Temperatur nach doch noch Sommer ist. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Ja, die Paradiesschöpferinnen haben wirklich Wunderbares gezaubert. Und geteilt und Freude verschickt.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. ja..
    alles ist geschenkt..
    sicher.. manches muss man sich auch erarbeiten oder verdienen..
    und wenn es uns schlecht geht und wir anfangen zu jammern sollten wir auch sagen..
    warum ich nicht..
    niemand hat das "Glück" gepachtet..
    dein Pflaumenmus sieht lecker aus
    das wird das Herz im Winter wärmen ;)
    und schöne Post hast du bekommen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  8. wenn man jeden tag als geschenk betrachtet, dann teilt man auch gern. du hast es so schön gesagt. manchmal kann ich die ewige jammerei und meckerei von menschen, denen es soo gut geht, kaum ertragen. da tun deine worte so wohl.
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen