Montag, 19. September 2016

Pflaumenfeuer

passend zur Jahreszeit und dem nun schließlich auch dazu passenden Wetter habe ich meinen Besenhäuser Pflaumensegen verarbeitet.
Wie immer: pures Mus aus Zwetschgen, ca. 15 Stunden im Ofen gebacken, gerührt, gebacken, gerührt( bei 80 bis 100 Grad)
Heiß in Gläser gefüllt und vorm Verschließen mit Rum befeuert.
Zwecks Haltbarkeit.







Noch eine schöne Seite des Septembers...



Erich Kästner
Der September
Das ist ein Abschied mit Standarten
aus Pflaumenblau und Apfelgrün.
Goldlack und Astern flaggt der Garten,
und tausend Königskerzen glühn.
Das ist ein Abschied mit Posaunen,
mit Erntedank und Bauernball.
Kuhglockenläutend ziehn die braunen
und bunten Herden in den Stall.
Das ist ein Abschied mit Gerüchen
aus einer fast vergessenen Welt.
Mus und Gelee kocht in den Küchen.
Kartoffelfeuer qualmt im Feld.
Das ist ein Abschied mit Getümmel,
mit Huhn am Spieß und Bier im Krug.
Luftschaukeln möchten in den Himmel.
Doch sind sie wohl nicht fromm genug.
Die Stare gehen auf die Reise.
Altweibersommer weht im Wind.
Das ist ein Abschied laut und leise.
Die Karussells drehn sich im Kreise.
Und was vorüber schien, beginnt.









Kommentare:

  1. Hmmmmm....das sieht pflaumig gut aus! Liebe Herbstanfangsgrüße, Taija

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hab ich den Duft grad in der Nase und denke wehmütig an alte Zeiten mit Garten und ans ans Mus-Rühren. Die Wenigsten kochen ja noch klassisches Zwetschgenmus. Da hast du aber eine feine Erinnerung an deinen Besenhäusener Spätsommer! Ich freu mich auch über das Kästnergedicht.
    Eine gute Woche von Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Mus oder Marmelade war nie mein Ding. Jetzt darf auch der Gefährte nicht mehr. Deshalb ist uns dieses Septemberglück verwehrt. Dafür haben wir jetzt wieder ein Mehr an Zeit...
    Maile mir bitte deine Adresse. Ich will auch noch was zum Glück beitragen...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein herrliches Rot!
    liebe Montagsgrüße!

    AntwortenLöschen
  5. Oh, den Trick mit dem Rum kannte ich ja noch gar nicht. Das macht bestimmt Freude. :D

    AntwortenLöschen
  6. Mmh, das sieht lecker aus und ist eine schöne Einstimmung auf den Herbst, der jetzt langsam kommst. Lass es dir schmecken.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar lecker und du brennst ganz klassisch die Oberschicht mi Alkohol ab? Leckere Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  8. herr kästner hat den september so wunderbar formuliert und dein küchenmus sieht fantastisch auch - auch wenn ich beim ersten bild dachte, es sei eine tolle neue farbe zum malen ;-)!
    tausend dank nochmal, dass du den mäuserich (oder ist es doch ein fuchs??) auf den weg geschickt hast. er macht sich sehr gut hier!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen