Dienstag, 12. November 2013


JEDES DECKELCHEN...... 
ich mag Gefäße mit Deckel. Klappdeckelkisten, Schachteln und Schächtelchen mit Pappdeckeln, Teedosen mit eleganten Porzellandeckeln, verschließbare Dosen und Schüsselchen,  Blechschachteln.... Als ich meine Keramikerlehre machte, habe ich am liebsten kleine und große Gefäße mit Deckeln gedreht. 
Was für ein Jammer, wenn ein Deckel kaputtging. Das Zuckertöpfchen- plötzlich ohne Dach überm offenen Rand, die Kaffeekanne ihres Hauptschmuckes beraubt, der Teekanne entweicht das Aroma und die Wärme!....
 Aber- was ist, wenn das Unterteil zerbricht und der Deckel übrig bleibt? Was macht man damit? Wer braucht schon ein Deckelchen ohne Töpfchen ?
Beim Gebrauchtwarenkaufhaus steht immer ein Korb mit verwaisten Deckeln. 10 Cent das Stück. Und ich finde viele von ihnen sooo schön. Da nehme ich sie erstmal mit.


Aber was macht man nur mit Nur- Deckeln?


Auch wenn sie noch so elegant daherkommen...


...oder noch so romantisch...


...Deckel halt, -sinnlos gewordenes Porzellan....



....vielleicht an den Balken kleben....


...und was dranhängen. 


Oder Gefäße suchen, die sie adoptieren. Genau!


Wer hat noch mehr Ideen zum Deckelupcycling? Verratet Ihr sie 
mir?


Diese schicke ich zu Nina. Für den  Upcyclingdienstag. Und zum Creadienstag


mit einem lieben Gruß!


Kommentare:

  1. Schon im Körbchen sind sie ein Blickfang. Es wirklich zu schade wenn sie nicht mehr benutzt werden. Gute Idee!
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich habe auch so eine Sammelleidenschaft!!! Bei mir stapeln sich Fliesenbruch und kaputtes Geschirr zum "mosaiken" .Die Deckel könnte man auch gut in einem Mosaik verarbeiten! Besonders die mit dem Goldrand sind wirklich zu schade zum wegwerfen :)
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  3. ...besonders die goldenen auf den Gläsern sehen toll aus...!!...bei dem hohen Deckel fiel mir spontan ein: .....mit Prozellanfarbe Weihnachtmotive aufmalen und innen einen Schlägel mit einer Keramikperle befestigen udn schon hast du die schönste Glocke!!!!

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Eine richtig schöne Idee. So findet auch manches Töpfchen ein ungewöhnliches Deckelchen. Die Idee mit dem wandhaken gefällt mir auch.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. die adoptierten deckel find ich genial! das sieht so hübsch aus! ich hab eine weile deckel von emaillierten kannen gesammelt und sie an die bäume gehängt. manchmal schlugen sie zusammen und gaben einen netten ton ab. kann man aber schlecht mit keramik machen...
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  6. ach Antje, ich Rabenmutter hab unten im Keller auch eine Kiste mit Deckelkindern stehen..., hab auch schon an Hakenleiste gedacht oder Collage an der Wand im Mörtelbett... Sie auf "fremde" Gefäße zu setzen ist auf jeden Fall schon mal eine gute Idee (und deine Filzpantoffeln wahnsinnig schön!) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, verwaiste Deckel ... !
    Hier noch eine Idee: http://www.ideenverteiler.com/3/post/2013/06/mehr-zuckerdosendeckelschlsselbretter.html bzw. http://www.ideenverteiler.com/3/post/2013/04/schmuckaufhngung-gold-und-zuckerdosendeckel.html
    Und ich finde die Idee deines "Deckel-Cross-Over" sehr schön ..

    AntwortenLöschen