Montag, 25. Januar 2016

 Versuche von Landschaft
Acryl auf Holz(1+2) und Leinen(3+4+5+6), jeweils ca. 30x23 cm








  

Kommentare:

  1. Ich fühle mich gerade südwärts und Richtung Sommer versetzt..., auf ein schaukelndes Boot... Wo mögen sie liegen, diese Landschaften... Bin zz. im Wintermodus und will da gar nicht raus. Sei lieb gegrüßt! Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Würde ich aufhängen...im Wohnzimmer!!!
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Wie in der Geschichte vom Maler und dem Meer im Bild verschwinden....bin schon dort :-)!
    Im Triptychon mache ich jetzt Urlaub! danke, liebe Lisa!

    AntwortenLöschen
  4. ...so schön, liebe Lisa,
    3-5 würde ich direkt so aufhängen...und mich immer wieder weg träumen, wenn ich darauf schaue...ans Meer,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Lisa,

    je länger ich die ersten beiden Bilder anschaue, desto mehr glaube ich eine Moorlandschaft zu sehen: im Vordergrund liegen Birken, in der Bildmitte ist es schwammig und weich, weiter hinten ein smaragdgrüner See... Ja, ich würde die ersten beiden aufhängen, alle beide nebeneinander.
    ganz liebe Grüße
    Judika

    AntwortenLöschen
  6. Das Triptychon - mein Favorit! Das hat auch was Körperliches, wie bemalte Kissen...
    Ich hoffe dir geht es wieder gut...
    LGAstrid

    AntwortenLöschen
  7. Jedes ganz eigen, und eins schöner als das andere!
    Das dreiteilige in der Mitte erinnert mich mit seinem wunderbar verschleierten Licht an diese Landschaften von William Turner, auf denen er eigentlich "nichts" konkret darstellt - aber: was für ein Nichts!! Leuchtend und durchscheinend und sehr beglückend!
    Danke fürs Anschauendürfen,
    Brigitte
    (P.S. Trotz aller Schwärmerei interessiert mich, was für eine Rolle Küchenpapier bei der Entstehung dieses Bildes gespielt hat - oder sollte das Pünktchenmuster im linken Teil anderen Ursprungs sein)? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut beobachtet, liebe Brigitte. Die Küchenrolle spielte eine Ebensolche beim Finish:-)

      Löschen
  8. versuch? ich entdecke gerade die steilküste bei camaret in der bretagne, wo ich hochkraxelte, um dort weiches gestein in genau diesen farbtönen zu holen! wunderbar, liebe lisa!
    herzliche grüße, mano

    AntwortenLöschen