Dienstag, 18. Februar 2014

Haarseife...
benutze ich schon seit längerer Zeit. Aber Seifenschalen in der Dusche finde ich unpraktisch. Weil sie voll Wasser laufen und die Seife davon weich wird und verschwenderisch wegspült.
Trotzdem soll die Seife immer griffbereit sein...
Ich habe also ein Stück von einem alten T-Shirt genommen, Schlitze reingeschnitten und die Seife in das so entstandene Netz gelegt. Dann einen Baumwollstreifen aus Stoff gerissen und fest um das obere Ende gewickelt und noch eine Schlaufe zum Aufhängen dabei getüddelt, an der ich nun die Seife aufhängen kann (bestimmt kann man das auch noch sehr viel kunstvoller und farblich ausgereifter machen- bei der nächsten Seife wird alles anders:-))




das Stoffnetz "klebt" gut an der Seife, sobald man sie gebraucht. Man kann sie einfach mitsamt dem Überzug benutzen. Die Seife hängt oberhalb des Duschkopfes, so schwemmt sie nicht weg.
Keine Schampooflaschen mehr, Plastik gespart. Und eine kleine Ergänzung zu Ninas Haarwaschbeitrag. Zu ihr und dem wunderbaren Upcyclingdienstag schick ich dieses kleine schnelle Machwerk.


Kommentare:

  1. Aah, auf deine Seifen idee war ich ja schon gespannt, seit du sie letzte Woche erwähnt hast. Toll, endlich keine vollgelaufenen Schalen mehr!
    Wie interessant, dass du eine besondere Verbindung zu Antakya hast! Ich war übrigens auch nicht ganz zufällig da... ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. In der Leseliste oder hier im Kleinformat sieht "es" aus wie eine Frau, mit flatterndem Röckchen, erhobenen Armen und blauem Hütchen. Tanzmariechen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Haarseife? Wird das auch unter dem Namen vertrieben? Kannte ich garnicht. Werden die Haare nicht zu spröde dadurch? Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ganz ehrlich, meine Haarpracht hält sich sehr in Grenzen. Ich habe aber in früheren Jahren, da hatte ich ungefähr das dreifache an Haaren- seufz- ein Tröpfchen Olivenöl oder ähnliches mit dem Seifenschaum "emulgiert", also einfach in den Händen verrieben und mitgeschampoot. Ging gut.
      LG
      Lisa

      Löschen
    2. Was genau ist das für Seife? Wo bekomme ich sie. Das würde ich doch gerne mal ausprobieren.

      Löschen
  4. Liebe Lisa,
    wie cool ist das denn!?! Super Idee, ich muss mir auch sowas werkeln, denn meine Shampoobars haben noch kein adäquates "Hausi".
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  5. von haarseife hab ich bisher auch noch nie gehört, aber deine idee dafür ist super!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen