Mittwoch, 21. März 2018

Glückliches Walzen im 3/4 Takt- Tutorial
oder die sich selbst färbende Musterwalze 
(gegen Entmutigung beim Walzendrucken ;-)  )



Vor Jahren habe ich diese Walze gebaut und mit ihr nun, erinnert an das glückliche Walzen durch die Frühlings-Mailart,  in nicht mal  einer Stunde, etliche Drucke hergestellt. (Nein, das sind nicht meine Mailart-Drucke) So gehts:




Die Walzerwalze besteht aus einer Weichgummiwalze( zum Andrücken von Tapetenrändern) mit aufgeklebtem Moosgummimuster, 
und einer genauso breiten einfachen Schaumgummiwalze, 


die ich auf einen, der Stabilität halber, verzwirnten Draht gesteckt habe, den ich so gebogen habe, dass er schön an der Gummiwalze anliegt.
Damit das ganze gut zusammenhält, habe ich den Drahthalter und den gekauften Walzenhalter mit Tape verbunden.
Und nun zum Drucken:




Erstmal eine Menge Papiere mit Farbe versehen




Wenn man die Schaumstoffrolle nun über die Farbpalette rollt, rollt sich automatisch die Musterwalze mit und färbt sich ein.



Da sie das auch während des Druckvorgangs tut, färbt sie sich beim Drucken fortwährend ein. Im Rollumdrehen sozusagen. Sehr praktisch.



Durch leichten Druck mit dem Finger auf den Drahtbügel kann ich die Färbung beim Rollen kontrollieren und intensivieren. Farbe neu aufnehmen ist nicht nötig.




Nachdem ich im Nu diese Drucke hergestellt habe, 







habe ich mit der Restfarbe in der Walze, ohne neue Farbe aufzunehmen, noch 16  DIN A 4 Papiere bedruckt. Ohne auch nur einmal neue Farbe aufzunehmen. In 2 Minuten. :-)




Reinigen, indem man die Gummiwalze abnimmt( ich reinige sie mit Babytüchern) und die Schaumstoffrolle kann nun in warmem Wasser ausgewaschen werden.




Dann alles schön gebügelt und ins Vorratsmäppchen gelegt...:-)

Mit dieser Rolle könnte man sich tatsächlich ganze Tapeten drucken. Ich würde mir dazu die schönsten Strausswalzer( hach wie als Kind!) auflegen und dann: WALZEN

Kommentare:

  1. So toll und so einfach sieht es aus!! Das wäre etwas für mich, ich bin für schnell und einfache Erfolge.
    Schön, dass du eine Gebrauchsanweisung gegeben hast ::))
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  2. Das beziehe ich denn auch mal auf mich.... Danke, du Liebe! Aber nachdem ich heute das erste tolle bedruckte Papier erhalten habe, habe ich schnelle Erfolge mit dem Nähen gesucht. Klappt einfach besser momentan...
    Bin jetzt aber doch gespannt auf deinen Beitrag.
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Supertoll deine Konstruktion! Deinen Birkenroller habe ich schon ausprobiert...für meinen Eye Poetry Beitrag. Aber ohne nachfärbende Schaumstoffwalze...
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. 16 blatt in 2 minuten - unfassbar!! ich geh jetzt mal im schuppen draht suchen...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  5. Du Walzenmeisterin! Da haben wir diesmal aber voll dein Thema getroffen, oder? Ich freue mich, und muss das auch ungebedingt mal testen, obwohl meine Drucke schon fertig sind.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  6. Ganz tolle Erfindung, liebe Lisa, da braucht's gar keine breite Rolle, wenn sich alles automatisch einfärbt! Jetzt juckt es mir in den Fingern, dieses praktische Werkzeug nachzubauen!
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  7. Da ich noch beim Walzen herumprobiere, könnt ich mir ja noch so eine Sich-selbst-färbend-Walze bauen. Ist ja genial. Deine Drucke gefallen mir auch richtig gut!
    Liebe Grüße. Simone

    AntwortenLöschen
  8. wie genial ist das denn!!!
    die Musterpapiersammlung sieht warm und orientalisch aus - schön !

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Lisa,
    Deine gedruckten Papiere sind wunderschön.
    Ich bin dennoch froh darüber, dass ich nicht an der Frühlings-Mail-Art teilnehme, mein Hirn ist zu blockiert.
    viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen
  10. Wenn ich das vor einpaar Wochen gelesen hätte, hätte ich mich vielleicht angemeldet...;-)))
    Annette

    AntwortenLöschen
  11. Meine Güte, schon drei Posts lang war ich nicht hier und habe nun mit Begeisterung nachgelesen, von Bindung bis selbstfärbende Walze... Toll. Gerade ist das Leben so prall, dass das Internet hintenan stehen muss 😀. Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. macht bestimmt Spaß damit muster zu drucken * dazu passt bestimmt eine tanzende "valse" !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  13. ...das sieht sehr schön aus, liebe Lisa,
    und die Rollenkombi ist eine tolle Idee...ich habe ja noch viel Zeit zum Ausprobieren,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Köstlich! Wunderhübsch wuchtbunt und simpel, danke für die Anleitung! Auch wenn ich schon "fertig habe", viel buntes Papier bedruckt kannste nich genug haben....drahtsuchengeh.... Nachtgruß, Eva

    AntwortenLöschen
  15. Toll gelöst und genauso wie es früher die Wandmaler hatten.das bestand auch aus zwei Walzen und die eine "schwebte" so einer Art farbkiste und konnte die musterwalze immer benetzen.
    Super, dass du das so gut hinbekommen hast. Sehr schön dein Motiv und die farbigen Untergründe.
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  16. Das ist eine tolle Idee. Wieder mal ! LG Gitta

    AntwortenLöschen
  17. Meine Güte, bist du gefinkelt! Sehr, sehr genial! Und hübsch obendrein!

    AntwortenLöschen