Mittwoch, 7. Juni 2017

Pfingsten, Glück und noch ein Büchlein!

Am letzten Wochenende bin ich vor lauter Betrieb im kleinen Häuschen gar nicht zum fotografieren gekommen.
Nur den Mohn an meinem Wege, der wie ich die Ruhe vor dem großen Pfingstan-Sturm in Besenhausen genoß, den musste ich noch schnell verewigen. 
Den lieben Sommerboten, den Roten...






Dafür hat die liebe Ulrike übers Besenhausener Pfingst- Kulturfest gepostet, sogar zweimal. Hier übers Gut ( mit so sehr schönen Bildern!) und die anderen Aussteller und hier über meine kleine Ausstellung. Das freut mich also doppelt, habe ich selbst doch nicht ein einziges Foto aus der Werkstatt. Glück gehabt. Damit und sowieso. 



Am Montagabend gab es nach erfolgreicher Ausstellung noch einen schönen junitrunkenen Geburtstagsabend auf Besenhausen. 
Dafür hatte ich in den Minuten Zeit zwischen all den Gästen am Montag noch dieses Geschenkchen produziert 




Ein Stückchen Gellidruck, ein paar Mistelzweiglein( ich mag ihr Gelb so, wenn sie vertrocknen, danke Ghislana, nun ist aus dem p ein t geworden... :-)!) und ein Elsterchen aus einem alten Schmeil.



Und bevor ein junger Mann diesen *Meerurlaub To Go* aus dem Häuschen trug, musste ich das Meerlein auch noch schnell aufs Bild bannen. Er hatte Verständnis... :-)




noch ein Stück Gellidruck, Papierreste und Neuseelandschneckchen



Zurück in der Stadt wartete gestern das letzte lang erwartete Büchlein von Annette( ohne Blog) bei meiner Post. 
Ein handgeschriebenes Gedichtbändchen mit Poesie ihres Liebsten. Aufs Feinste leinen-gebunden und hübsch bedruckt. Im Querformat. So fällt es richtungsmäßig aus der Bücherflucht. 
Vielen Dank! Dieses Kleinod wird nun immer etwas aus der Reihe hervorlugen. Das finde ich lustig.




und nun ist sie also wirklich zu Ende, die diesjährige Frühlings- Mailart. Freue mich schon, was Tabea und Michela für ein neures Projekt austüfteln mögen.

Kommentare:

  1. Der Sommerbote Mohn... Da hattest du ja eine erfüllte Zeit... Und die gelbgoldnen Zweiglein in deiner Minikunstschachtel sind doch Misteln und nicht Mispeln, oder? Ich mag ihre Farbe auch so gern... Lieben Abendgruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, natürlich- ich bin da nicht so bewandert, natürlich Misteln. Hab Dank, werde es verbessern.
      Lieben Lisagruß!

      Löschen
  2. Jetzt werde ich die Augen auch mal aufhalten und nach heruntergefallenen Misteln gucken, das Gelb ist wirklich sehr schön, ein bisschen Curry, oder!?
    Jetzt bist du sicher froh über ein wenig Ruhe nach den belebten 3 Ausstellungstagen, aber auch glücklich über den Erfolg.
    Ich habe ja auch eine bleibende Erinnerung und überlege, wie ich es rahmen soll... Allen gefällt's sehr! Hach!
    Beste Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. ...überall Mohnbilder, liebe Lisa,
    so schön, ich kann gar nicht genug davon bekommen...und endlich hat er sich auch in meinem Garten mal niedergelassen, der Klatschmohn, eine große Freude...die haben deine Schachteln sind zu schön...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. mohn mohn mohn so hübsch er leuchtet wie das gelb der misteln (und frische mispeln, die der türkische merkt verkauft sind orange und duftend süßsauer, auch sie mag ich sehr) und deine meer to go schachtel ist frisch und kühl und lädt zm baden ein. herzlichen abendgruß vom rhein, eva

    AntwortenLöschen
  5. schön deine kleine natur*schachtel !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen