Mittwoch, 28. Juni 2017

Hier ist es grad etwas still.

Auf der Staffelei in Arbeit gerade eine Landschaft, die der Liebste apokalyptisch findet. Hhm, Echt?






120x80 Acryl auf BW





Die kleine Figur habe ich aus einem Drahtbügel, Papiertape und einem Mohn gebaut. Ähnlich wie die Hasen im April.
Mal sehen, was noch draus wird.












Schöne Grüße kamen von ihr und ihr
Danke, Ihr gute-Laune-Verbreiterinnen!





Der Sommer geht dahin, es regnet endlich.
Das Grünzeug seufzt vor Wohligkeit. 
Die Zeit vergeht.



Hört Ihr' s ?


Kommentare:

  1. Apokalyptisch? Bei so einem Himmelsblau? Empfinde ich nicht einmal bei den Sturzfluten, die hier gerade herunter gingen ( der Garten, die natur dankt's...).
    Hab es fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. deine figurine fängt gleich an zu tanzen :) und das "grünzeug" lacht hier auch, endlich regen!

    AntwortenLöschen
  3. Eine Pantomime-Figur, das war mein erster Gedanke - wunderbar lebendig, wie all deine Wesen! Lustig ist der Knick unterm linken Knie und wichtiger als der Kopf ist die große Hand!
    Apokalytisch ?? ... vielleicht durch das Rot, was ja kein Mohnrot ist!?
    Oh ja, ich höre es - auch hier kam heut Einiges runter, hab einen Teil meiner Zimmerblumen zum Auftanken auf den Balkon getragen.
    Übrigens treibt die Mano-Pinella jetzt die ersten Blättchen, nach langem Stillstand. Ich freu mich so, dass ich diese ganz besondere Pflanze habe!
    Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön, Deine Figur-Schöpfung! Hier gab es die letzte Stunde Pladderregen - ich liebe das! Nicht nur die Natur seufzt da vor Wohligkeit... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Öh. Apokalyptisch? ich find das jetzt eher so frühlingshaft-idyllisch. Vielleicht fehlt mir auch einfach die Fantasie!
    Das Mohnmännchen ist ja witzig. Ich glaube, es hat den groove...

    AntwortenLöschen
  6. hm, da lodert was in der landschaft... und mir fallen des enkelbuben brennende häuser ein, die er im halben dutzend malte. aber deine landschaft hat eben auch die frühlingsfarben... deine figur wirkt auf mich noch etwas unentschlossen und ich bin ja gespannt, was sie anstellen wird um ihren platz zu bekommen ;-). und ja, auch hier regen, nicht viel, aber so, dass ich nicht sprengen muss, denn soviel könnte ich nicht mal sprengen, das ist ja eher zur eigenen beruhigung... ein nebel liegt heute überm see und im wald. lieben gruß ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Nicht apokalyptisch, sondern "freisichtig erwartend" :-)...ein großes Mögen mal wieder meinerseits. Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  8. den Drahtmann finde ich großartig... Ein dynamisches unikates Wesen ! Toll. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  9. Froh und freundlich sieht er aus, der Kapselkopf!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen