Freitag, 18. September 2015

Auch in diesen Zeiten: Glück
Ja, das hatte und habe ich. 
Meine Ausstellungen waren erfolgreich und voller bereichernder Begegnungen. 
 Hier ein paar Bilder meiner Septemberausstellung im Landhäuschen:



















...sogar zum Malen bin ich ein wenig gekommen. Gitta besuchte mich zu meiner Freude und hatte mir netterweise einen Kofferraum voller Preßpappen zum Malen mitgebracht. Nochmal tausend Dank liebe Gitta! 






Und heute durften wir bei Freunden Pflaumen pflücken. Reif und süß fielen sie uns fast in die Hände. Und wir hatten in zwei vollen Eimern keinen einzigen Wurm: Pflaumenglück 
gibt es schönere Blautöne?

genug für einen Gänsebräter voll für Pflaumenmus...

ganz ohne Zucker, nur mit ein wenig Zimt...

kurz übergekocht und ab in die Röhre bis morgen früh...

den Rest auf Hefeteig verteilt. Dieses Pflaumengold!...

backen und mmmhh!

Und dann noch zwei Handvoll Pflaumen in den Schmorkohl. Mit Sirup und Walnüssen eines meiner liebsten Herbstgerichte.

Ach, Freude ist gut fürs Herz. 

Kommentare:

  1. carpe diem ! kunst und ...lebenkunst
    sehr schöne ausstellung und die goldene pflaumen sind eines meiner lieblingsfrüchte im sept.
    viele liebe grüsse
    monique

    AntwortenLöschen
  2. alles, alles gut fürs herz! gänse und pflaumenmus, birken und kuchen, sommerlichter und herbsthimmel. besenhausen ist schön!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. Ach liebe Lisa,
    so viel Feines hast du gezaubert mit Pflaumen, Gemaltem, Gestaltetem und Genähtem. So gerne würde ich all das mal in deinem Häuschen sehen. So gerne würde ich dich treffen - ich würde sogar Tee trinken, mit etwas Zimt vielleicht. Vielleicht nicht jetzt, vielleicht auch nicht bald, aber gewiß irgendwann. Bis dahin schaue ich hier und freue mich vor.
    Herzliche Grüße an dich, meine Liebe.

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja schon tolle Bilder auf den alten Pappen. Besonders die Kühe gefallen mir gut. Das Pflaumenmus kann ich dirket riechen, wunderbar. Ja, Freude fürs Herz... das können wir gut gebrauchen. Herzlichste Grüße Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine herrliche Atmosphäre bei deiner Ausstellung ! LG Anke

    AntwortenLöschen
  6. Wundervolle Einsichten in deine Herzfreuden, in deine Arbeit, ins Häuschen, und solche schönen Birkenblicke... So, liebe Lisa, der Gänsebräter steht bereit, morgen mache ich eine Radtour zum Pflaumen pflücken und nun brauche ich das ganz genau mit deinem tollen Pflaumenmus (das hört und sieht sich so an, als könne es was für meine Bevorratung sein...) - "übergekocht" - mit Wasser und mit wieviel?, "ab in die Röhre" - wie lange und bei welcher Temperatur? An Pflaumenmus habe ich mich noch nie herangewagt, schien mir immer viel zu kompliziert... Hier bei dir liest es sich nach einer auch durch mich zu bewältigenden Aufgabe ;-) Sei herzlich gegrüßt Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pflaumenmärchen von dir? Wie gerne! Aber angekommen ist es noch nicht ;-(. Wäre es am Ende dein märchenhaftes Rezept? Hat es sich vielleicht verirrt?... "Meine" Pflaumenernte zieht gerade Saft..., hab was im Netz gefunden mit Backofen und ohne Zucker, aber auch ohne "über Nacht". So stelle ich das dann lieber doch morgen erst bei Tageslicht und klarem Verstand und mit wachsamem Rührlöffel in die Röhre... Lieben Gruß Ghislana

      Löschen
  7. sooo schön und vielseitig, deine Ausstellung, dein Tun
    danke für's Zeigen, auch wenn ich viel lieber direkt dort gewesen wäre
    aber vielleicht passt es ja im nächsten Jahr

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen