Dienstag, 26. Februar 2013

Wie ich schon mal hier gezeigt habe, lassen sich Tetrapaks ganz prima in Behältnisse für alles mögliche von Keksen über Butterbrote bis zu Reisvorräten oder von Holzperlen über Knöpfe bis zu ...ach was weiß ich, Behältnisse halt, verbasteln.

Und es gibt ja auch ganz KLEINE Tetrapaks. Für Saucen, Sahne, Getränkepäckchen....die wir natürlich selbst niemals kaufen, weil Saucen macht man ja IMMER selbst, Sahne gibts nur im Bio- Pfandfläschchen und Getränkepäckchen sind einfach Sünde...

Aber wenn doch die Nachbarnin oder der Schwager uns so was sammelt, es auch lieb auswäscht, oder wir doch mal aus Versehen so was gekauft und geleert haben....

Dann, dann können wir auch ganz kleine niedliche Behältnisse daraus herstellen. Für kleine Kekse oder Butterbrote oder BonBon Vorräte, oder für kleine Perlen oder Perlmuttknöpfchen, oder unsere Lieblingshalskette, oder für ein kleines Geschenk, das wir einem lieben Menschen machen wollen....
Also, wie gesagt, wie hier, nur ganz klein. Und angemalt und gestempelt...

Und weil ich heute endlich gelernt habe, wie man im Post ein Wort verlinkt, kann ich endlich mal schreiben:
Dieser Post ist gedacht für den soo geliebten UPCYCLING DIENSTAG von NINA

und den fantastischen CREADIENSTAG







Kommentare:

  1. Liebe Lisa,
    was für eine gelungene Verlinkung :-) und die Schächtelchen sind wunderbar.
    Sei herzlich gegrüßt von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Na, das trifft sich ja :-)! Letzte Woche habe ich versucht Schatzkisten aus Tetra`s für den Kindergeburtstag zu machen. Es ging schief, weil die Farbe nicht hielt. Ich hatte Acrylfarbe aus diesen kleinen Tuben genommen. Sah gut aus - aber ein kleiner Kratzer mit dem Fingernagel genügte und schon konnte man die Farbe abziehen.

    Darum meine Frage: Welche Farbe hast du genommen? Und gibt es vielleicht einen Trick?
    Muss man vielleicht den Untergrund vorbereiten?

    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen, denn ich finde auch, dass Tetra-Packs viel Potential haben.

    Liebe Grüße und Danke schon mal!
    Kirstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, ich nehme Acryl, und wenn man das Tetrapak vorher ein bisschen anschmiergelt hält es noch besser. Allerdings hab ich das erst einmal gemacht, als ich wollte, dass es unbedingt ganz deckend sein sollte. Ansonsten muss man einfach ziemlich dünne Farbschichten aufbringen.LG
      lisa

      Löschen
    2. aha, anschmirgeln...
      Ich hatte jetzt von irgendwo den Tip, eine Lage Papier mit Tapetenleim aufzukleben.

      Ich werde beides mal testen.

      Danke!

      LG, Kirstin

      Löschen
  3. schönes Upcycling und wenn man es zum Einfrieren nutzen kann, sogar noch Plastiktütenvermeidung... Die Frage, was für Farbe du verwendest, interessiert mich auch! Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau , Erbsen, Bohnen und die Möhren.... und viel besser zu stapeln als die ollen Plastiktüten. Über die Farben siehe Antwort an Kirstin.
      lG
      lisa

      Löschen
  4. Hallöchen - die sehen stylisch aus ;-)) - ist der obere Teil und der untere Teil vom gleichen Tetrapack ?? - Wird der untere beim überstülpen einfach etwas gequetscht ??
    LG
    An_Geli_Ka

    AntwortenLöschen